Sparkasse Westholstein schliesst Filialen – zum Wohle der Kunden ?

Ich kann es nicht mehr hören. Die Sparkasse schliesst Filialen – natürlich nur zum Wohle der Kunden. Diese absolut freisten Behauptungen sind einfach frech und es wundert mich, dass die Leute nicht einfach mehr Leserbriefe schreiben, um ihre Wut auszudrücken.

Ich habe einen Leserbrief an die Norddeutsche Rundschau geschickt, aber leider wurde er nicht veröffentlicht. Aber hoffen wir mal auf das Internet und daher noch einmal veröffentlicht – und dass alle Suchmaschinen dies aufsaugen mögen.

Sparkasse Westholstein schliesst fünf Filialen

Also lieber Sparkassenvorstand – erzähl mir nicht, dass Ihr die Filialen nur aus meinem (Kunden-) Interesse aufgebt. Ich bin hier in Kleve nicht gefragt worden. Warum sagt ihr den Kunden nicht einfach, dass die 800 Kunden in dieser Gemeinde, die 300 Kunden in einer anderen Gemeinde uninteressant sind – bzw. unwirtschaftlich sind. Vielleicht denkt Ihr auch nur, dass man als ländlicher Kunde einfach kaum Wahlmöglichkeiten hat. Aus Filialen werden SB-Filialen – später werden auch die abgeschafft. Die Sparkasse Westholstein hat längst andere Ziele als das Geschäft vor Ort – direkt mit dem Kunden. Vielleicht plant man schon die nächste Fusion ?

Und die Kunden nehmen die Angebote im Internet und die Bankautomaten gerne an ? Na ja, was bleibt den Kunden übrig.

Und mein Kontakt zur Bank ist eher seltener als häufiger geworden. Vielleicht gehe ich ja mit meinem persönlichen Bankautomaten mal einen Glas Wein trinken, wenn er es denn irgendwann einmal schafft, mir die gewünschten kleinen Geldscheine passend für meine Bahnfahrkarten rauszugeben (nur €5, €10). In Wilster ist durch den Wegfall des Schalters dies nun immer ein richtiger Verwaltungsaufwand geworden. Da muss ich zuerst das Geld von meinem Konto abheben. Dann auf einem Zwischenkonto einzahlen und dann durch einen Angestellten der Sparkasse in der gewünschten Stückelung auszahlen lassen. Was ein Fortschritt ! Natürlich nur im Sinne des Kunden.

Und ob meine Kundenberatung besser geworden ist ? Unterdurchschnittliche Sparkassen DEKA-Papiere kann jeder verkaufen, da braucht es keine konzentrierte, finanzwirtschaftliches Itzehoer Know-How. Und wer DEKA Papiere besitzt, wird die Verluste zur Zeit schmerzhaft auf seiner Abrechnung sehen.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.