E14, E27 – Energiesparbirnen und Passformen …

Also über Jahrzehnte hinweg haben sich die Hersteller von Lampen an die typischen Passformen der käuflichen Glühbirnen angepasst. Für den Kunden war das angenehm: man konnte einen Leuchtkörber nahezu problemlos kaufen und man musste nur auf das Anschlussgewinde achten: z.B. E14 oder die dickeren E27 Drehgewinde.

Tja, aber nun ist das Zeitalter der Energiesparbirnen angebrochen – sei es nun auf LED-Basis oder auf Leuchtstoffbasis. Die Gewindeformen sind gleich geblieben, aber die Form des Leuchtkörpers hat sich geändert und dadurch wird der Kauf eines Leuchtkörpers für eine bereits vorhandene Lampe zum Glückspiel.

Wenn man Pech hat, hat passt der neue Leuchtkörper nicht einfach nicht mehr in die Lampe.

Das ist gerade ein Problem bei den E14 Anschlüsse, die ja früher die schlange Glühbirne benutze. Dementsprechend schlank sind meist die Strahler oder anderen Lampen “designed”.

Heute hatte ich einen Klemmstrahler gekauft: in diese sollten Leuchtkörper der Spezifikation E14,R50 passen. Also gekauft mit dem entsprechenden Leuchtkörper – zu Hause ausprobiert und Pech gehabt. Der Leuchtkörper liess sich nur teilweise reindrehen – bekam also noch keinen Kontakt. Allerdings drehte sich der verdickende Leuchtkörper etwas später (oberhalb) gegen die Lampenform fest – und das war’s dann: den Leuchtkörper bekommt man nicht mehr raus.

Dann ist man schon glücklicher, wenn das Leuchtmittel schon sehr früh breiter wird: dann verhindert meist das Gehäuse das Einschrauben des Leuchtmittels.

*** Seitenhieb auf LED ***

Da helfen dann auch nicht die neuen LED-Leuchtmittel. Inzwischen kann man ja 3 Watt LED Leuchtmittel kaufen – von Osram habe ich heute sogar 5 Watt Birnen gesehen. Die Hersteller vermelden inzwischen mutig, dass die LEDs warmes Licht abgeben – aber vielleicht mag das technisch bereits stimmen, aber “anders” sieht es dann doch aus.

Und über die Leuchtkraftvergleiche der Hersteller muss man sich schon ärgern – gerade im LED Bereich. Die von Osram verkaufte LED soll bei 5 Watt LED-Power einer Lampe von 25 Watt entsprechen. Das scheint mir inzwischen realistisch – auch wenn die noch *sehr* teuer sind, relativiert den Spareffekt von LEDs aber doch erheblich.

Andere Anbieter träumen bei 3-Watt LEDs von einer entsprechenden Leuchtkraft von 30 – 50 Watt, was sehr unrealistisch ist.

Ich habe inzwischen einige LED-Leuchtkörper eingesetzt und würde die vergleichbare Leuchtkraft von 3 Watt LEDs bei 15 bis 20 Watt ansetzen – und das warme Licht ist zumindestens bei den preiswerten Angeboten in den Baumärkten sehr relativ zu sehen.

Das erreichen aber auch Leuchtmittel, die auf Leuchtstoffröhrenbasis arbeiten – hier muss man vielleicht auf die 7 Watt Ausführungen setzen. Letztere haben aber das Problem der doch längeren Anlaufphase und sie mögen immer noch nicht gerne ein- oder ausgeschaltet werden – in den typsichen Kinderzyklen …..

Also was kann man machen: LEDs dort einsetzen, wo das Licht sofort benötigt wird (z.B. Treppen) oder eine grosse Anzahl von Schaltvorgängen vermutet wird (Durchgänge) und entsprechend mehr Leuchtkörper einsetzen. Auch Leselampen könnten davon profitieren (Lampe ist meistens dichter am Buch).

Ansonsten kann man die Energiesparmittel einsetzen – wenn die Lampenformen es zulassen.

Ansonsten kann man sich neue Beleuchtungstechniken überlegen und nach Lampen suchen, die nicht mit einem Leuchtkörper arbeiten, sondern eventuell mehrere nutzen können.

Inzwischen habe ich in einem Lampenhaus auch Lampen mit 5 Watt LEDs gesehen, die wirklich warmes Licht abgeben und sehr hell sind – aber diese LEDs hatten keinen Standardsockel und konnten nicht ausgetauscht werden. Leuchtmittel defekt – Lampe defekt bzw. kann nur noch sehr schwierig getauscht werden – und dass bei Lampen, die >300 € kosteten.

Also liebe Lampenhersteller: baut Lampen mit Standardanschlüssen, aber “designed” eure Lampen so, dass direkt beim Socket und auch in ansonsten entsprechend Platz für die “breiteren” Energiesparleuchtmittel vorhanden ist !!!!

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.